Gedichte3

Zurück

Gedichte

von Filmen und Darkclaw

                                       

Als Hirte erlaube mir zu dienen mein Vater dir

Deine Macht reichst du uns durch deine Hand

Diese verbindet uns wie ein heiliges Band

Wir waten durch ein Meer von Blut

Gib uns dafür Kraft und Mut

enomine patres,

et filii,

et spritu sancti

amen

 

(aus dem Film "Der blutige Pfad Gottes)

Der Himmel brannte , die Sterne weinten

und unter der Asche der Unendlichkeit

fielen Sie , fielen herab auf die Erde

Hoffnungslos , verunstaltet und blutend

aber doch noch atmend

Verweilen unter uns und doch nicht menschlich

Gottlos  , von Rache erfüllt

einst der Liebling Gottes , nun verachtet

verstossen aus dem Himmelsreich

Es gibt sie - Engel - Gefallene Engel

Wesen der Dunkelheit und der Nacht

(von Claudia und Darkclaw)

Der Himmel brannte, die Sterne weinten und unter der Asche der Unendlichkeit... Hoffnung, verunstaltet und blutend, aber doch noch atmend

Ulatempa Poetess "Klagelied auf das Commonwealth", n. Ch. 9823

 

                                                                       



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!